Skip to main content

disco girl im partykleidEinkauftipps

Etwas besonders einfaches hat der Einkauf immer noch im Einzelhandel, denn hier kann man die Kleider am besten begutachten und anprobieren. Immer beliebter wird aber auch der Einkauf im Internet. Durch das gesetzlich vorgeschriebene Rückgaberecht, geht die Käuferin auch hier kein Risiko ein, ein Kleid zu kaufen mit dem sie dann doch nichts anfangen kann. Um ein Kleidungsstück in der passenden Größe zu kaufen, empfehlen manche Onlineshops sogar bewußt in zwei Größen zu bestellen und nach der Anprobe zu Hause das nicht passende wieder zurück zu schicken.

Preise

Preislich gibt die Spanne von billig bis „schweineteuer“ wirklich alles her. Für ein Markenkleid oder gar einem Partykleid von einem bekanntem Modedesigner „darf“ gut gezahlt werden. Da können dann in der Spitze durchaus ein paar Tausen Euro fällig werden. Am unterem Ende der Preisspanne beginnen die ganz günstigen Partykleider schon bei Preisen um die 30 Euro.